AHG Klinik Mecklenburg

Allgemeine Angaben zur Einrichtung
Name der Einrichtung AHG Klinik Mecklenburg
Anschrift Dorfstraße 3
19217 Vitense-Parber
Indikation Alkohol, Drogen
Geschlecht, Zielgruppe beide Geschlechter
Therapieangebot „Sicherheit finden“
Behandlungsrahmen stationär
Art des Angebotes spezielle Zielgruppe: Traumagruppe (Bezugsgruppe)
weitere Angaben In der AHG Klinik Mecklenburg werden drogenabhängige Frauen und Männer in der Regel ab dem 18. Lebensjahr aufgenommen. Eltern und Kinder, Paare, schwangere Frauen und Menschen mit psychischen Begleiterkrankungen erhalten gezielte Behandlungsangebote.
weitere Therapieangebote
Therapieart Expositionsbasierte Therapie – Traumabehandlungen in der Bezugsgruppe:

Einzeltherapie: Die regelmäßige Einzeltherapie ist ein zentraler Bestandteil der Traumatherapie.

Therapiegruppe Trauma und Sucht: Schwerpunkte dieser Gruppe sind die Psychoedukation und die integrative Gruppentherapie.

Gruppe „Sicherheit finden“ (nach Lisa M. Najavits): Das Therapieporgramm „Sicherheit finden“ dient der Stabilisierung und Ressourcenaktivierung von traumatisierten Patienten.

Kreative Traumatherapie: Im Rahmen der Gestaltungstherapiegruppe können ebenfalls traumatische Inhalte aufgegriffen und gestaltend verarbeitet werden.

Achtsamkeitsbasierte Bewegungstherapie: Mit den Zielen, die Eigenwahrnehmung zu verbessern und Spannungszustände regulieren zu leren, erfahren die Patienten auf Körperebene Unterstützung in der Gruppe Achtsamkeit und Bewegung.

Kontakt
Ansprechpartner/
Aufnahmebüro
Frau Bärbel Drews
Telefon 038872 / 9110
e-Mail bdrews@ahg.de
Webseite www.ahg.de/mecklenburg